8-Ball

Der Klassiker

Eines der beliebtesten Spiele am Pooltisch ist 8-Ball. Es wird mit 15 Kugeln gespielt. Dabei sind die 7 „Vollen“ (1-7) komplett farbig und die 7 „Halben“ (9-15) weiß mit einem bunten Streifen versehen. Die schwarze Kugel (8) ist neutral.

Ziel des Spiels…

… ist es alle Kugeln einer Gruppe (Volle oder Halbe) mit anschließend der schwarzen 8 zu versenken.

Entgegen vielen Kneipenregeln darf die Tasche, in der die schwarze Kugel versenkt wird, frei gewählt werden. Diese muss aber vor dem Stoß angesagt werden.

Vor dem Anstoß

Die Kugeln werden in einem Dreieck aufgebaut. Hierbei können die Kugeln zufällig gelegt werden. Achte aber darauf, dass die schwarze Kugel in der Mitte platziert wird und in den beiden hinteren Ecken jeweils eine Volle und eine Halbe liegen.

Beim Anstoß…

… wird die weiße Kugel im Kopffeld an einer beliebigen Stelle platziert und auf eine der bunten Kugeln, mithilfe des Queues gespielt.

Fällt eine Kugel, darf der Spieler weiterspielen.

Fällt keine Kugel ist der Anstoß gültig, sobald mindestens 4 bunte Kugeln die Bande berührt haben. Wurden weniger oder keine Bande berührt gilt der Anstoß als illegal. Nun darf der Gegenspieler entscheiden, ob er

  • weiterspielen möchte
  • erneut angestoßen werden soll
  • oder er selbst anstoßen will

Wird bei Anstoß die schwarze 8 versenkt, darf der Gegenspieler entscheiden, ob

  • erneut angestoßen werden soll
  • oder er weiterspielen möchte. Dabei wird die schwarze 8 am Fußpunkt aufgesetzt.

Fällt neben der schwarzen auch die weiße Kugel darf der Gegenspieler entscheiden, ob

  • erneut angestoßen werden soll
  • oder er weiterspielen möchte. Dabei wird die schwarze Kugel an den Ausgangspunkt gelegt und die Weiße aus dem Kopffeld heraus, spielt.

Nach dem Anstoß hat der aufnahmeberechtigte Spieler grundsätzlich die freie Wahl, für welche Gruppe er sich entscheidet. Auch wenn beim Anstoß nur „Halbe“ fallen, kann der Spieler sich für die „Vollen“ entscheiden, wenn diese seiner Meinung nach besser liegen. Endgültig vergeben sind die Gruppen erst, wenn der Spieler eine angesagte Kugel regelkonform versenkt hat. Solange die Gruppen noch nicht vergeben sind, dürfen auch „gemischte“ Kombinationen gespielt werden, also darf z.B. eine „Volle“ zuerst angespielt und dabei eine angesagte „Halbe“ in eine angesagte Tasche versenkt werden. Die Acht darf niemals zuerst angespielt werden.

Fouls

Wird ein Foul gespielt hat der Gegenspieler grundsätzlich das Recht auf Ball-in-Hand und darf die weiße Kugel überall auf dem Tisch platzieren. Ausgenommen hierbei sind Fouls beim Anstoß.

Wird bei einem Foul eine bunte Kugel versenkt, werden diese nicht zurück auf den Tisch gelegt.

Gefoult wurde wenn

  • die weiße Kugel versenkt wird
  • die weiße Kugel keine bunte Kugel berührt
  • eine Kugel vom Tisch springt
  • eine Kugel der anderen Gruppe oder die schwarze zuerst getroffen wird, solange noch Kugeln der eigenen Gruppe auf dem Tisch liegen
  • keine Kugel der eigenen Gruppe nach dem Kontakt mit der weißen Kugel eine Bande berührt oder fällt
  • die weiße Kugel beim Stoßen mehrfach berührt wird
  • eine oder mehrere Kugeln irgendwie (versehentlich) durch den Spieler berührt wird/werden
  • gestoßen wird, während sich noch mindestens eine Kugel auf dem Tisch bewegt
  • nicht mindestens ein Fuß den Boden berührt, während gestoßen wird.

Ende…

… des Spiels ist, wenn die schwarze 8 versenkt wurde. Dabei hat der gewonnen, der vorher alle Kugeln deiner Gruppe versenkt hat.

Die schwarze Kugel wurde falsch versenkt, wenn

  • noch eine bunte Kugel der eigenen Gruppe auf dem Tisch liegt
  • die Kugel in eine andere Tasche, als angesagt, versenkt wird
  • oder sie während eines Fouls versenkt wird

Hast du auch schon andere Varianten probiert?

9-Ball
10-Ball